Israelische Armee tötet Hamas-Aktivisten – 16 Palästinenser verhaftet

HEBRON (inn) – Bei Auseinandersetzungen nahe der Erzväterstadt Hebron in Judäa haben israelische Soldaten zwei bewaffnete Palästinenser getötet – einer von ihnen war ein hochrangiger Hamas-Aktivist.

Wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ meldet, waren israelische Soldaten nahe der palästinensischen Ortschaft Bani Naim bei Hebron auf der Suche nach mutmaßlichen Terroristen. Palästinensischen Berichten zufolge kam es zu Schußwechseln, als die Soldaten eine Höhle erreichten, in der sich Anhänger der radikal-islamischen Hamas versteckten. Dabei wurden zwei Palästinenser getötet und vier weitere verletzt.

Während der Durchsuchung in Bani Naim, nahm die Armee mindestens 16 verdächtige Palästinenser fest.

Auch im Gazastreifen kam es zu Auseinandersetzungen. Am späten Dienstagabend erschossen israelische Soldaten drei Palästinenser, die versuchten in die jüdische Ortschaft Netzarim einzudringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen