Israelische Armee schließt palästinensische Verwaltungsgebäude

JERUSALEM (inn) – Israelische Soldaten und Sicherheitsbeamte haben in der Nacht zum Donnerstag mehrere Verwaltungsgebäude der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) in der Ortschaft Al Azariya östlich von Jerusalem geschlossen.

Die Verwaltungsgebäude seien illegal auf dem Gebiet der sogenannten B-Zone betrieben worden, das unter israelischer Sicherheitskontrolle steht, sagte ein Militärsprecher.

Nachdem im August ein Palästinenser ein Selbstmordattentat in der Jerusalemer Pizzeria Sbarro verübt hatte, hatte die israelische Regierung bereits den Hauptsitz der PA, das Orienthaus in Ostjerusalem, schließen lassen.

Zudem hatte Israel damals mehrere PA-Gebäude in der palästinensischen Ortschaft Abu Dis bei Jerusalem geschlossen. Einige der Büros hatte die PA später in Al Azariya illegal wieder eröffnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen