Israelische Armee in Tulkarm – drei Palästinenser getötet

JERUSALEM (inn) – Israelische Truppen sind am frühen Donnerstagmorgen in die Palästinenserstadt Tulkarm und ihre Umgebung einmarschiert. Auch die Angriffe auf Ziele im Gazastreifen wurden fortgesetzt, sagten Militärsprecher.

Zwei Palästinenser wurden bei dem Einmarsch in Tulkarm getötet, ihre Namen sind bislang nicht bekannt. Mohammad Anani, ein weiterer Palästinenser und Mitglied des militärischen Flügel des radikal-islamischen Jihad al-Islami, starb in Siris, einem Dorf südlich der Stadt Jenin. Nach Angaben der Palästinenser handelte es sich hierbei um ein „Attentat der israelischen Armee“.

Ziel der Aktion in Tulkarm sei es, so der israelische Befehlshaber, Oberst Yair Golan, Terroristen festzunehmen und deren militärische Ausrüstung zu beschlagnahmen. Die Stadt Tulkarm liegt östlich des Mittelmeer-Badeortes Netanya, der Israels schmalste Stelle markiert.

Im Gazastreifen wurden – nach Angaben von Krankenhaus-Sprechern – mindestens zehn Menschen verletzt als die israelische Luftwaffe eine Rakete auf das Hauptgebäude der palästinensischen Polizei in Gaza abfeuerte.

Israels Premierminister Ariel Sharon hatte zuvor erklärt, die Angriffe der israelischen Armee seien Teil einer „aggressiven, fortlaufenden Kampagne“. Israel werde von diesen Aktionen nicht abweichen „bis die andere Seite versteht, daß sie durch Terror nichts erreichen kann.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen