Israelische Armee erschießt Hamas-Aktivist

HEBRON (inn) – Israelische Soldaten haben am Montagmorgen bei einer Razzia in der Erzväterstadt Hebron (Judäa) ein Mitglied der Terrororganisation Hamas erschossen.

Militärangaben zufolge versuchte der 28jährige Ya´acoub Dakedek zu fliehen, als ihn die Soldaten in seinem Haus festnehmen wollten.

Dakedek wird von Israel für die Planung mehrerer Selbstmordanschläge auf Israelis verantwortlich gemacht.

PLO-Chef Yasser Arafat hatte in einer Rede am Sonntag angekündigt, härter gegen radikale Organisationen wie die Hamas vorzugehen. Palästinensischen Angaben zufolge, hatte Arafat am vergangenen Wochenende über 30 Büros der Terrorgruppen Hamas und Jihad al Islami schließen lassen.

Die israelische Regierung zeigte sich von dieser Maßnahme wenig beeindruckt. „Anstatt Büros zu schließen, sollte die Autonomiebehörde lieber Terroristen verhaften“, sagte ein Regeirungssprecher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen