Israelische Armee entdeckt Raketenabschußrampen – Gush Katif unter Beschuß

GAZA (inn) – Die israelische Armee hat am Donnerstag nahe der jüdischen Großgemeinde Gush Katif im südlichen Gazastreifen fünf Abschußrampem für Raketen vom Typ „Kassam“ entdeckt. Armeeangaben zufolge waren die Rampen mit Zeitzündern ausgestattet.

Wie ein Militärsprecher mitteilte, habe die Armee in den letzten Tagen mehrere Warnungen vor großen Anschlägen in der Region erhalten.

Auf Gush Katif feuerten Palästinenser am Donnerstag mehrere Granaten ab. Einige Gebäude wurden beschädigt, Verletzte habe es jedoch nicht gegeben, meldet „Ha´aretz“.

Erst am Donnerstagmorgen hatten Palästinenser am Straßenrand nahe Gush Katif eine Bombe gezündet. Bei der Explosion gab es keine Verletzten. Die beiden Attentäter wurden von israelischen Soldaten erschossen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen