Israelisch-arabischer Abgeordneter fordert Siedlungsboykott

Der israelisch-arabische Abgeordnete Jussef Dschabarin hat in London zum Boykott israelischer Siedlungen aufgerufen. Der Hadasch-Politiker sprach am Wochenende bei der zweitägigen Ausstellung Palexpo. Das israelische Ministerium für innere Sicherheit hatte im Vorfeld versucht, den Auftritt zu verhindern. Als Grund gab es an, die Konferenz und der Auftritt Dschabarins seien von der Nachrichtenseite „Middle East Monitor“ finanziert, die Verbindungen zur Muslimbruderschaft und zur Hamas habe. Dschabarin nannte den Versuch eine Verletzung der Meinungsfreiheit.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen