Israelis und Palästinenser lernen in Irland Konfliktlösung

BELFAST (inn) – Israelische und palästinensische Politiker sind zu einem Treffen in der nordirischen Stadt Belfast eingeladen. Dort sollen sie Informationen über die Bemühungen erhalten, den Konflikt in Irland zu lösen.

Von israelischer Seite werden der Minister ohne Geschäftsbereich, Usi Landau (Likud), sowie die Abgeordneten Haim Ramon (Avoda), Avschalom Vilan (Meretz), Hemi Doron und Ilan Leibovitsch (beide Schinui) an den Gesprächen teilnehmen. Die Palästinenser werden von mehreren Mitgliedern des Palästinensischen Legislativrates (PLC) vertreten, darunter Sijjad Abu Sajjid und Furajh Abu Midajn.

“Wir freuen uns, dass wir von ihrer Erfahrung in Nordirland und von der Vertrauensbildung zwischen beiden Seiten lernen können”, sagte Landau dem aktuellen Dienst der Tageszeitung “Jediot Aharonot”. “Doch es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen unserer und ihrer Erfahrung: die Iren wollen England von Nordirland entfernen, und nicht von London. Unser Problem mit den Palästinensern ist, dass es bei uns keinen Konflikt im üblichen Format gibt. Sie führen einen Vernichtungskrieg gegen uns und streben danach, auf den Ruinen des Staates Israel einen palästinensischen Staat zu errichten.”

Die Schirmherrschaft hat das irische Außenministerium übernommen. Irland hat mit Jahresbeginn turnusmäßig den Vorsitz der Europäischen Union übernommen. Seit Jahrzehnten ist der Norden durch den blutigen Konflikt zwischen Anhängern Großbritanniens und Befürwortern einer unabhängigen Republik Irland gespalten. Erstere sind vorwiegend protestantisch, während Letztere vor allem der katholischen Kirche angehören.

Der irische Außenminister Brian Cowen wird nächste Woche nach Israel reisen und sich mit israelischen Politikern treffen, darunter Premierminister Ariel Scharon und Außenminister Silvan Schalom. Gespräche mit Palästinensern sind hingegen nicht geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen