Israelis heiraten jung

JERUSALEM (inn) – Im Vergleich zu den Menschen in westlichen Staaten heiraten die Israelis relativ früh. Das ergab eine Studie der Organisation “Neue Familie”.

Demnach tritt die israelische Frau durchschnittlich im Alter von 24 Jahren unter den Traubaldachin. In den USA sind die Bräute 25 Jahre alt, in Westeuropa zwischen 26 und 31. Deutsche Frauen heiraten mit 28.

Die Männer in Israel sind im Durchschnitt 28 Jahre alt, wenn sie in den Stand der Ehe treten. In den USA heiraten sie mit 25, in Westeuropa zwischen 28 und 33. Deutsche Männer feiern ihre Hochzeit mit 30 Jahren.

Israel ist weltweit die einzige Demokratie, in der es keine Ziviltrauung gibt. Das heiratsfähige Alter beginnt in Israel mit 17 Jahren, in Ausnahmefällen erhalten 16-Jährige eine Sondergenehmigung. Jedes zehnte Paar, das zusammenlebt, ist nicht verheiratet. In Europa ist dies bei jedem dritten Paar der Fall.

Überdurchschnittlich hoch ist in Israel der Anteil der Babys, die außerhalb des Mutterleibes gezeugt werden. Er beträgt drei Prozent. Jährlich werden etwa 7.800 Kinder nach einer künstlichen Befruchtung geboren. Pro Familie übernimmt der Staat zweimal die Kosten für diese Behandlung. In Deutschland zahlen dies bei Frauen unter 40 Jahren zweimal die Krankenkassen.

Die Studie wurde anlässlich des internationalen Tages der Familie veröffentlicht, der am 15. Mai stattfindet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen