Israelis entwickeln neue Rakete

HAIFA (inn) – Das israelische Institut für Technologie (Technion) will Ende März eine neuartige Forschungsrakete starten. Diese wurde in den vergangenen fünf Jahren von 20 Studenten unter Aufsicht von Angestellten des Technion entwickelt.

Diese Rakete, genannt “Ramtech”, ist eine neuartige, zweistufige Stahlrohrrakete. Sie ist 3,70 Meter lang und 90 Kilogramm schwer. Diese spezielle Art wurde bisher weder getestet noch ist sie irgendwo an einem anderen Ort im Einsatz. Bei der Entwicklung kooperierten die Studenten mit “Rafael”, der Entwicklungsbehörde für Rüstung.

Die Berater des Projektes, Alon Gany vom Technion und Jitzhak Greenberg von “Rafael”, sprachen von einem “technologischen Durchbruch”, hauptsächlich wegen der Neuheiten. “Wir haben keinerlei praktisches Wissen und auch keine Test-Flüge, auf die wir vertrauen können. Wir beginnen rein von der Theorie”, betonten beide.

Die Einzigartigkeit der Rakete liegt an ihrer Verwendung von festem Brennstoff, der ebenfalls noch nie getestet wurde. Dank seiner hohen Geschwindigkeit ist der Stahlrohr-Motor in der Lage, Luft aerodynamisch zu komprimieren. Daher benötigt er keinen Kompressor.

Es sei eine simple Düsenmaschine, die um einiges schneller arbeiten kann als ein Stahltriebwerk, besser bekannt als “Turbo-Jet”. Gany erklärt dazu: “Stahlrohr-Maschinen” werden hauptsächlich in weiträumigen Flugkörpern genutzt. Ihnen gehöre die Zukunft. “Sie fliegen fünf bis zehnmal so schnell wie Schallgeschwindigkeit.” Zudem verbrauche dieser Antrieb weniger Treibstoff, so dass er eine weitere Strecke zurücklegen könne.

Der Nachteil dieser Rakete sei allerdings ein komplizierter Start-Vorgang, wie der Pressesprecher des Technion, Amos Levav, mitteilte.

Bei dem Start werden drei Studenten und eine Studentin im Einsatz sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen