Israelin stirbt durch palästinensische Rakete

SDEROT (inn) – Bei einem palästinensischen Raketenangriff auf die israelische Wüstenstadt Sderot ist am Mittwochmorgen eine 57-jährige Frau ums Leben gekommen. Ein Mann erlitt schwere Verletzungen.

Die Kassam-Rakete schlug in einem Wohngebiet ein. Mehrere Bewohner erlitten einen Schock. Die Tote wurde als Faina Slutzker identifiziert. Bei dem Verwundeten handelt es sich um einen 24-jährigen Leibwächter von Israels Verteidigungsminister Amir Peretz. Er hat beide Beine verloren. Insgesamt feuerten palästinensische Terroristen am Morgen sieben Raketen auf israelische Ziele in der Nähe des Gazastreifens ab.

Die Terrorgruppen Hamas und Dschihad al-Islami übernahmen die Verantwortung für den tödlichen Angriff. Ein Hamas-Sprecher sagte, es habe sich um einen Akt der Selbstverteidigung gehandelt. Der Beschuss sei eine Rache für den israelischen Artillerieangriff auf Wohnhäuser in Beit Hanun vom vergangenen Mittwoch.

Bereits am Dienstagabend waren drei Raketen in Sderot gelandet. Sie führten bei drei Menschen zu einem Schock. Außerdem entstand Sachschaden, wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen