Israeli wegen “Ehrenmordes” angeklagt

RAMLE (inn) – Ein israelischer Araber ist angeklagt, seine Schwester wegen der Familienehre erstochen zu haben. Die Polizei hatte den 27-Jährigen vor zwei Wochen bei seiner gerade getöteten Schwester entdeckt und verhaftet.

“Familienehre wiederherstellen”

Bei dem mutmaßlichem Täter handelt es sich um Basal Abu Dahal aus Ramle, südöstlich von Tel Aviv. Während der Untersuchung des Falles erklärte er, dass er seine Schwester, Mariam Abu Hobzi, umgebracht habe, weil er “die Art der Erziehung ihrer Tochter missbilligte”. Zudem habe ihm missfallen, dass sie sich mit anderen Männern treffe, solange ihr Ehemann im Gefängnis sitze. Er habe sie getötet, um die beschädigte Familienehre wiederherzustellen.

Vor einigen Monaten war bei der Polizei der Hinweis eingegangen, dass das Leben der jungen Frau in Gefahr sei, da ein Familienmitglied ein Attentat plane. Einen Polizeischutz lehnte sie jedoch ab. Das berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Erst vor zwei Monaten waren fünf Brüder aus Lod, einer Nachbarstadt von Ramle, verhaftet worden, weil sie ihre 19-Jährige Schwester umgebracht hatten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen