Israeli in Marokko erstochen

Ein israelischer Staatsbürger ist am Mittwoch in der marokkanischen Stadt Tanger erstochen worden. Marokkanischen Medienberichten zu Folge handelt es sich bei dem Opfer um den 36-jährigen Besitzer eines koscheren Restaurants. Dieser wollte offenbar einem Obdachlosen Essen geben, als es zum Angriff kam. Die marokkanische Polizei erklärte, dass sie in jede Richtung ermittle. Auch ein antisemitisches Motiv schließe sie nicht aus. Die israelische Rettungsorganisation ZAKA teilte mit, dass sie eng mit dem Außenministerium zusammenarbeite, um den Leichnam nach Israel zu überführen.

Von: mas

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen