Israeli gründet weltweit erste gebührenfreie Online-Universität

JERUSALEM (inn) - Ein israelischer Jungunternehmer hat am Samstag die erste gebührenfreie Online-Universität gegründet. Er hofft, dass seine Idee expandiert, auch um weniger wohlhabende Menschen rund um die ganze Welt zu erreichen.

Wie der Unternehmer Said Reschef mitteilte, haben sich bisher seit der letzten Woche 150 Studenten aus 35 Ländern eingeschrieben. In vier Jahren, so vermeldet die Zeitung “Ha’aretz”, wolle er eine Zahl von 15.000 Studenten erreichen. “Es ist die einfache Idee, sich sozial zu vernetzen und es in der Akademie anzuwenden”, erklärte Reschef. Er hat bereits geholfen, in Europa mehrere auf dem Internet basierende Bildungsprogramme zu entwickeln.

Neue Chance auf den Besuch einer Universität

“Es gibt auf der ganzen Welt hundert Millionen Menschen, die zwar einen Schulabschluss haben, aber nicht das Geld eine Universität zu besuchen. Oder wo sie leben, sind keine Universitäten oder sie können dort nicht hinziehen”, stellte Reschef fest, der als Gründer und Präsident der Universität fungiert.

Der Israeli sprach am Rande eines internationalen Wirtschaftsforums in Jordanien. Er habe die im kalifornischen Pasadena ansässige Institution mit einem Betrag von 1 Million Dollar unterstützt. Gleichzeitig hoffe er, in den nächsten Jahren noch weitere 5 Millionen Dollar von weiteren Geldgebern zu erhalten. Einige der Professoren stellen ihre Arbeitskraft ehrenamtlich zur Verfügung.

Die Studenten müssen eine Anmeldegebühr von 50 und eine Prüfungsgebühr von 100 Dollar bezahlen, sagte er. Studenten aus ärmeren Ländern bezahlen weniger als Teilnehmer aus reichen Ländern. Die Universität bemüht sich zurzeit um eine Anerkennung in den USA. Angeboten werden die beiden Studiengänge Betriebswirtschaft und Informatik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen