Israeli beim Einkauf in Autonomiestadt festgenommen

DSCHENIN (inn) - Ein israelischer Zivilist ist beim Einkaufen auf dem Markt in Dschenin im Westjordanland, von palästinensischen Sicherheitskräften festgenommen worden. Der 50-jährige Muzik Jisrael stammt aus der nordisraelischen Stadt Akko.

Gemeinsam mit einem palästinensischen Freund wollte er in Dschenin einkaufen gehen. Dies meldet die palästinensische Nachrichtenagentur “Ma´an”. Jisrael, von Beruf LKW-Fahrer, sei von einem Freund gewarnt worden, das Westjordanland nicht zu betreten.

Er selbst habe keine Angst gehabt, weil die Palästinenser “seine Freunde” seien. Die Polizei koordiniere jetzt mit palästinensischen Behörden seine Rückkehr nach Israel. Mit dem 1993 beschlossenen Osloer Abkommen ist es israelischen Zivilisten aus Sicherheitsgründen verboten, Gebiete unter palästinensischem Einflussbereich zu betreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen