Israel wird offizielles Reiseland für Chinesen

PEKING / JERUSALEM (inn) - Die Regierungen in China und Israel haben das "Heilige Land" als neues Reiseziel für chinesische Touristen bestätigt. Ende September werden die ersten Gruppen aus dem Reich der Mitte erwartet.

Bislang benötigten Touristen aus China spezielle Einladungsbriefe, um ein Geschäftsvisum für Israel zu erhalten. Aufgrund des Abkommens zwischen beiden Ländern, welches bereits im vergangenen Jahr geschlossen wurde, ist jetzt die Einreise von Gruppen möglich. Am 25. und 28. September werden die ersten beiden Reisegruppen mit insgesamt 80 Besuchern aus China erwartet. Während des Aufenthaltes werden sie Jerusalem, das Tote Meer, Eilat und einige historische Stätten in Jordanien besuchen. Die zehntägige Reise kostet die Touristen pro Kopf rund 4.100 Dollar.

Laut der Tageszeitung "Ha´aretz" laufen in Israel zahlreiche Vorbereitungen für die chinesischen Touristen. Unter anderem werden Flyer in chinesischer Sprache gedruckt, chinesisch-sprechende Reiseführer werden ausgebildet und entsprechendes Personal in den Hotels angeworben. In Peking wurde zudem ein israelisches Tourismusbüro eröffnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen