Israel will Länder in Afrika unterstützen

NEW YORK (inn) - Israel hat am Donnerstag ein Partnerschaftsabkommen zur Unterstützung von Entwicklungsländern unterzeichnet. Dabei geht es vor allem um Länder in Afrika. Vertragspartner ist das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP).

Die Unterschrift für Israel leistete die UN-Botschafterin Gabriela Schalev. Gemäß dem Abkommen soll der jüdische Staat den Entwicklungsländern Fachwissen und technische Fähigkeiten auf den Gebieten Landwirtschaft, Wasser, Nahrung, Gesundheit und Bildung vermitteln. Unter anderem sollen in Israel entwickelte Wassertechnologien im Senegal und in Benin eingeführt werden. Ferner sollen israelische Experten in Entwicklungsländer entsandt werden, wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” meldet.

“Israel misst dem Teilen von Erfahrung und Fachwissen, die wir gesammelt haben, mit bedürftigen Ländern die höchste moralische und diplomatische Bedeutung zu”, sagte Schalev. “Diese Vereinbarung stellt eine weitere internationale Anerkennung von Israels Beitrag für die Welt dar. Wir werden weiter Israels Kreativität und Innovation auf der internationalen Bühne präsentieren.”

Der UNDP-Leiter Kemal Dervis merkte an: “Vor allem in dieser Zeit der weltweiten Wirtschaftskrise ist Unterstützung für die Entwicklungsziele zum Millenium wichtiger den je. Wir begrüßen Israels neue Verpflichtung sehr, mit der UNDP zusammenzuarbeiten und die Entwicklung zu unterstützen, vor allem in Afrika.” Israel habe “ausgezeichnete technische Fachkenntnis in Gebieten wie Landwirtschaft”. Der Kampf gegen die Armut könne dabei helfen, mit vielen Herausforderungen zurechtzukommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen