Israel will Auswanderer zurückholen

JERUSALEM (inn) - Anlässlich seines 60-jährigen Bestehens will Israel Hunderttausende Staatsbürger aus dem Ausland wieder ins Land holen. Als Anreize sollen unter anderem Steuererleichterungen und Kredite zur Unternehmensgründung dienen. Dies teilte das Einwanderungsministerium am Sonntag mit.

Das Projekt steht unter dem Namen „Heimkommen“. Derzeit leben etwa 650.000 Israelis in anderen Ländern, 450.000 von ihnen in Nordamerika. Im vergangenen Monat hat das Ministerium zahlreiche Israelis im Ausland telefonisch oder über das Internet kontaktiert.

Der Direktor des Ministeriums, Eres Halfon, zeigte sich nach den ersten Reaktionen erfreut: „Was uns am meisten überrascht hat, war die Menge an positivem Feedback, das wir aus Ländern erhalten haben, in denen der Lebensstandard sehr hoch ist. Wir haben 285 Anrufe von Israelis erhalten, die in der Schweiz leben. Von ihnen haben sich 15 Familien dazu bereit erklärt, nach Hause zu kommen.“

Am Sonntag bekundete Premier Ehud Olmert seine Unterstützung für das Vorhaben. „Jeder Israeli, selbst wenn er im Ausland lebt, ist in seinem Herzen Israeli und weiß, dass hier sein Zuhause ist“, sagte er laut der Zeitung „Ha´aretz“ in einer Kabinettssitzung. „Ich fordere alle Israelis auf, nach Hause zu kommen.“

Halfon gab vor Journalisten bekannt, das Projekt solle im ersten Jahr 10.000 Auswanderer nach Israel zurückholen. „In den nächsten Jahren soll die Anzahl verdoppelt werden. Jedes Jahr wandern zwischen 18.000 und 21.000 Israelis aus.“

Die geschätzten Kosten belaufen sich auf umgerechnet rund 25 Millionen Euro pro Jahr. Das Ministerium geht davon aus, dass die Rückkehrer das Geld zurückzahlen werden. Sobald sie ein halbes Jahr lang als Konsumenten wieder in die Gesellschaft aufgenommen seien, werde die Regierung all ihr Geld zurückbekommen.

Nach Halfons Angaben soll das Projekt den Auswanderern die Rückkehr erleichtern, die sonst gegen ein soziales Stigma zu kämpfen hätten, weil sie Israel zuvor verlassen hätten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen