Israel weltweit auf Rang 39

Im Jahr 2016 haben 38 Kriege und bewaffnete Konflikte mehr Tote gefordert als der israelisch-palästinensische Konflikt. Das hat die israelische Tageszeitung „Ma’ariv“ herausgefunden. Demnach gab es in Syrien 50.000 bis 60.000 Tote, im Irak starben 24.000 und in Afghanistan 23.000 Menschen. Der mexikanische Drogenkrieg belegt Platz 4, der Konflikt im Jemen Rang 10 und die Auseinandersetzungen in der Ukraine den 15. Platz. Der israelisch-palästinensische Konflikt mit 120 Toten wird auf Rang 39 gelistet. Das Blatt stützt sich bei seiner Analyse unter anderem auf Quellen der UNO und des israelischen Außenministeriums.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen