Israel weiter in Alarmbereitschaft

JERSUALEM (inn) – Trotz des Zusammenbruchs des irakischen Regimes wird die hohe Alarmbereitschaft in Israel vorerst weiterhin beibehalten. Allerdings hat die israelische Armee die Zahl der zusätzlich einberufenen Reservisten am Donnerstag verringert.

Es wäre “unverantwortlich”, die Alarmstufe jetzt herunterzusetzen, sagte Generalmajor Amos Gilad gegenüber dem israelischen Rundfunk. Damit würde man der Bevölkerung vermitteln, daß sie ihre Gasmasken nicht mehr bei sich tragen müßte und keine Schutzräume in ihren Wohnungen mehr bräuchte. Das wäre ein Fehler der viele Opfer mit sich bringen könnte. Man brauche Geduld, so Amos.

Für die Höhe der Alarmstufe sei nicht das Kriegsende oder der Sturz Saddam Husseins entscheidend, teilten Vertreter des Verteidigungsministeriums mit. Noch immer gebe es Regionen im Westen des Irak in denen sich unkonventionelle Waffen befinden könnten. “Die Bedrohung für Israel ist noch immer vorhanden, wenn auch sehr gering”, sagte Israels Verteidigungsminister Shaul Mofaz. Die Situation werde täglich überprüft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen