Israel verzichtet auf Militärschlag gegen Hisbollah

JERUSALEM (inn) – Israel wird keine Angriffe gegen die Hisbollah durchführen, auch wenn sich herausstellt, daß die Terror-Miliz für den Anschlag am Dienstag an der Grenze zum Libanon verantwortlich ist. Das sagte der israelische Transportminister Ephraim Sneh am Mittwoch vor Journalisten.

Bei dem Angriff von Terroristen auf einen israelischen Bus zwischen der Ortschaft Shlomi und dem Kibbuz Metzuba an der Grenze zum Libanon waren am Dienstag sechs Israelis getötet und sieben weitere verletzt worden.

Der Plan der libanesischen Hisbollah sei es, eine zweite Front für Israel zu eröffnen. „Im Augenblick haben wir ein starkes Interesse, die Kämpfe nicht auszuweiten, damit wir uns auf die Hauptfront konzentrieren und dort Fortschritte erzielen können“, sagte Sneh weiter.

Die Hisbollah hat die Palästinenser in der Vergangenheit mit Waffen unterstützt und zahlreiche Angriffe auf Stellungen der israelischen Armee im Norden des Landes verübt. Laut eigenen Aussagen will die Hisbollah die Palästinenser bei ihrem Aufstand gegen Israel in den Autonomiegebieten unterstützen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen