Israel verurteilt Vandalismus in Kirche

Das israelische Außenministerium hat sein Bedauern über einen Fall von Vandalismus in der Kirche aller Nationen in Jerusalem ausgesprochen. Dieser stehe im Gegensatz zu Israels Werten der Religionsfreiheit. Am Freitag hatte ein 49-jähriger Mann brennbare Flüssigkeit in der katholischen Kirche im Garten Gethsemane verteilt und dabei geringfügige Schäden an einer Bank und dem Mosaikboden verursacht. Er wurde verhaftet. Die Polizei geht von kriminellen und nicht von politischen Motiven für die Tat aus. Die Kirche hingegen fordert eine genauere Untersuchung der Hintergründe.

Von: lkn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen