Israel verbietet das iPad

JERUSALEM (inn) - Wer einen der neuen Computer "iPad" aus dem Hause Apple nach Israel einführen will, wird enttäuscht: Das israelische Kommunikationsministerium hat am Dienstag die Einfuhr des flachen Computers nach Israel verboten. Der Grund liegt im Übertragungsstandard für drahtloses Internet.

Wie die israelische Tageszeitung “Ha´aretz” am Mittwoch berichtet, hat das Ministerium keine Erlaubnis gegeben, iPads nach Israel einzuführen. Die Technik für das drahtlose Internet ist nicht kompatibel mit den israelischen Standards. Die derzeit in den USA verkauften iPad-Modelle nutzen US-Wifi-Standards, Israel orientiere sich jedoch an EU-Standards, die mit weniger Energieaufwand funktionierten.

Der Zoll ist angewiesen worden, die Tablet-Computer zu konfiszieren. Der Chef des Zolls am internationalen Flughafen Ben Gurion sagte am Dienstag, bislang seien 10 iPads beschlagnahmt worden.

Ein Israeli sagte gegenüber dem israelischen Wirtschaftsmagazin “TheMarker”, sein iPad sei konfisziert worden, als er es ins Land bringen wollte. Ihm wurde gesagt, er müsse sich an das Kommunikationsministerium wenden, wenn er es zurückhaben wolle. Als er dort nachfragte, habe man ihm mitgeteilt: “Es ist verboten, iPads nach Israel zu bringen; schicken Sie es zurück ins Ausland.” Derzeit befinde sich sein Gerät in einem Lagerhaus, und er müsse für jeden Tag bezahlen, an dem es sich weiter im Land befindet.

Von Apple liegt noch keine Stellungnahme vor. Israel gehört zu den am meisten technisch fortentwickelten Regionen des Nahen Ostens. Vor allem zahlreiche Software-Entwickler haben dort ihren Firmensitz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen