Israel und USA wollen gegen häusliche Gewalt vorgehen

Die Botschafter von Israel und den USA bei den Vereinten Nationen, Gilad Erdan und Linda Thomas-Greenfield, haben sich auf einem Forum in New York für die Bekämpfung von häuslicher Gewalt ausgesprochen. Das Michal-Sela-Forum ist nach einer israelischen Frau benannt, die von ihrem Ehemann getötet wurde. Die Botschafter forderten am Mittwoch andere Staaten auf, sich ebenfalls des Problems anzunehmen. Technologisch und gesellschaftlich soll das Thema mehr erfasst werden. Deshalb unterstützen Konzerne wie Google oder die Schauspielerin Gal Gadot diesen Vorstoß.

Von: jos

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen