Israel übt Corona-Krisenszenario

Obwohl in Israel die Corona-Neuinfektionen weiterhin sehr niedrig sind, hat das Land am Donnerstag für den Ernstfall geprobt. Dieser würde beispielsweise eintreten, wenn eine neue und tödlichere Corona-Variante aufträte. An der Übung waren alle Ministerien sowie Vertreter des Nationalen Sicherheitsrats und der Armee beteiligt. Sie fand in einem unterirdischen nuklearsicheren Bunker statt. Dieser wurde bereits nach dem erstmaligen Auftreten des Coronavirus im März 2020 zur Koordinierung genutzt. Ziel der Übung war es, Schwachstellen im Krisenmanagement ausfindig zu machen.

Von: mas

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen