Israel treibt Bau der Sicherheitsanlage bei Hebron voran

Das Verteidigungsministerium hat eine zehn Kilometer lange Lücke in der Sicherheitsanlage südlich von Hebron im Westjordanland geschlossen. Dort befand sich bisher nur ein Zaun. Der Staat hatte beschlossen, die Bauarbeiten an diesem Teil der Anlage voranzutreiben, nachdem mehrere Terroristen durch den Zaun nach Israel eingedrungen waren. In den kommenden sechs Monaten will Israel 42 Kilometer der Sicherheitsanlage südlich von Hebron fertigstellen. Größtenteils besteht die Anlage dort aus einer Mauer, wie die Tageszeitung „Jerusalem Post“ berichtet.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen