Israel testet erfolgreich Raketenabwehrsystem

PALMAHIM (inn) - Die israelische Luftwaffe hat am Dienstag erfolgreich das Raketenabwehrsystem "Arrow" (Pfeil) getestet. Mit dem System will sich Israel vor Angriffen aus Syrien und dem Iran schützen.

Der Test wurde gegen 11 Uhr auf der Luftwaffenbasis Palmahim südlich von Tel Aviv bei schlechten Sichtverhältnissen durchgeführt. Für den Versuch feuerte ein Kampfflugzeug eine Rakete vom Typ “Blue Sparrow” (“Blauer Sperling”) über dem Mittelmeer ab. Diese stellte eine iranische “Schihab 3”-Rakete dar. Sie wurde erfolgreich vom Raketenabwehrsystem getroffen.

Bei dem Test wurde erstmals die verbesserte Version von “Arrow 2” eingesetzt. “Die Arrow-Technologie verbessert sich ständig. Wir dürfen nicht vergessen, dass sich auch der Feind nach seinen Möglichkeiten verbessert”, sagte Brigadegeneral Daniel Milo, Kommandeur der Luftabwehrdivision, laut der Tageszeitung “Jerusalem Post”.

Der Iran hatte erst im November vergangenen Jahres eine neue Boden-Boden-Rakete getestet. Diese verfügt nach iranischen Angaben angeblich über eine Reichweite von 2.000 Kilometern und könnte somit auch Israel erreichen. Bislang sind in Israel zwei Arrow-Batterien stationiert. Sie können zeitgleich mehrere Raketen abfangen. Das Abwehrsystem wurde von Israel und den USA gemeinsam entwickelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen