Israel-Studienreise für Mediziner

DRESDEN (inn) - Der sächsisch-thüringische Freundeskreis des Hadassah-Universitätsklinikums in Jerusalem lädt Ärzte zu einer Studienfahrt nach Israel ein. Ziel soll der Austausch mit israelischen Kollegen sein.

Der Hadassah-Freundeskreis in Sachsen und Thüringen hat für Ende Oktober dieses Jahres eine Reise nach Israel geplant. Die Teilnehmer können dort mehrere Krankenhäuser besichtigen. Bisher sind Besuche in der Jerusalemer Hadassah-Klinik, im Sorokka-Krankenhaus in Be´er Scheva und im Medizinischen Zentrum in Ein Bokek geplant, heißt es in der Pressemitteilung von Hadassah.

Die Freundeskreise des Hadassah-Krankenhauses sind in zahlreichen Ländern vertreten. In Deutschland gibt es ehrenamtlich arbeitende Komitees in München, Berlin, Düsseldorf und Dresden. Sie leisten den Projekten des Jerusalemer Krankenhauses finanzielle Unterstützung.

Die Studienreise dauert vom 31. Oktober bis 7. November 2011. Nähere Informationen gibt es bei Siegfried Hummel im thüringischen Schleiz. Mail: siegfriedhummel@web.de, Telefon: 0 36 63 – 4 67 22 02.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen