Israel startet Sonderspur für Fahrgemeinschaften

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Ständige Staus sind in den israelischen Ballungsgebieten ein Problem. Das Verkehrsministerium testet daher eine neue Maßgabe: Eine Sonderspur für Autos mit mindestens drei Insassen. Diese soll die Israelis dazu anregen, Fahrgemeinschaften zu bilden. Seit dem 4. Oktober gibt es die Sonderspur auf zwei Straßenabschnitten: Einer befindet sich auf der Ajalon-Autobahn und erstreckt sich über 22 Kilometer. Der zweite ist 30 Kilometer lang und liegt auf der Schnellstraße 2 zwischen Tel Aviv und Netanja. Die beiden Abschnitte sollen zu einem späteren Zeitpunkt verlängert werden.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen