Israel setzt Vergeltungsangriffe auf PA-Gebäude fort

GAZA (inn) – Nach einer zweitägigen Unterbrechung hat Israel am frühen Freitagmorgen die Vergeltungsschläge gegen Ziele der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) fortgesetzt.

Israelische Kampfflugzeuge vom Typ F-16 beschossen am Morgen zwei Gebäude der palästinensischen Polizei in Gaza. Eines der beiden Gebäude wurde israelischen Informationen zufolge als Waffenfabrik genutzt. Palästinensischen Angaben zufolge wurden bei den Angriffen mindestens 20 Menschen verletzt.

Ein Sprecher der israelischen Armee bezeichnete die Angriffe als Vergeltungsschläge für einen erneuten Angriff von Palästinensern auf die jüdische Ortschaft Gush Kativ im Gazastreifen. Am Donnerstag seien mehr als sechs Granaten auf die Ortschaft abgefeuert worden, teilte der Armeesprecher mit.

Israelische Soldaten rücken in der Nacht zu Freitag zudem in die Autonomiestadt Jenin in Samaria vor und nahmen zwei Mitglieder der radikal-islamischen Hamas-Organisation fest. Beide Terroristen hatten israelischen Angaben zufolge offenbar Attentate in Israel geplant.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen