Israel senkt Wochenarbeitszeit auf 42 Stunden

Israel senkt seine Wochenarbeitszeit auf 42 Stunden. Ab dem 1. April sollen israelische Angestellte damit eine Stunde weniger als bisher arbeiten, ohne jedoch Gehaltskürzungen befürchten zu müssen. Wie die Onlinezeitung „Times of Israel“ berichtet, ist dies die erste landesweite Kürzung der Arbeitsstunden seit 1995. Dennoch arbeiten Israelis weiterhin deutlich länger als die Menschen in den übrigen Industriestaaten. Sozialminister Haim Katz bezeichnete die Entscheidung am Sonntag auf Facebook als „ersten Schritt, um die israelischen Arbeitnehmer zu entlasten“. Er setze sich jedoch für eine noch stärkere Reduzierung der Arbeitszeit ein.

Von: ser

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen