Israel schickt Mei Finegold zum Eurovision Song Contest

JERUSALEM / KOPENHAGEN (inn) – Mei Finegold vertritt Israel beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Kopenhagen. Die Sängerin wurde unter 16 Kandidaten von einem Komitee der Israelischen Rundfunkbehörde (IBA) ausgewählt.
Mei Finegold will in Kopenhagen den Eurovision Song Contest gewinnen.
Mei Finegold will in Kopenhagen den Eurovision Song Contest gewinnen.

Gegenüber der Tageszeitung „Yediot Aharonot“ betonte Finegold am Samstag: „Die Option, zu verlieren, sehe ich nicht – ich bereite mich mental nicht einmal darauf vor. Ich bin voller Motivation, und morgen werde ich mit der Arbeit beginnen und Lieder schreiben.“ Sie wolle glauben, dass es bei einem Musikwettbewerb fair und ehrlich zugehe und tatsächlich die Lieder zählten, und nicht die Politik.
Die 31-jährige Sängerin hatte es in der siebten Staffel der Talentshow „Kochav Nolad“ (Ein Star wird geboren) – dem israelischen Gegenstück von „Deutschland sucht den Superstar“ –auf den dritten Platz geschafft. Sie ist bereits die vierte Teilnehmer von „Kochav Nolad“, die Israel beim Eurovision Song Contest vertritt.
Finegolds Beitrag für den Wettbewerb soll im März im Rahmen einer Vorentscheidung mit mehreren Titeln ausgewählt werden. Israel wird beim zweiten Halbfinale des Song Contest am 8. Mai antreten. Das Finale findet am 10. Mai statt.
Im vergangenen Jahr war die israelische Rockband „Izabo“ im Halbfinale ausgeschieden. Der jüdische Staat beteiligt sich seit dem Jahr 1973 an dem Gesangswettbewerb. Bisher hat er drei Mal gewonnen. Die Sieger waren Jizhar Cohen (1978), Gali Atari (1979) und Dana International (1998).

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen