Israel-Reise für Künstler und Kulturjournalisten

BONN (inn) – Die Bundeszentrale für politische Bildung bietet im September eine Studienreise nach Israel an, auf der Künstler aus Deutschland und Israel zusammentreffen können. Thema der Reise soll auch der Zusammenhang zwischen Kultur und Politik in Israel sein.

“Israelische Literatur von bekannten Autorinnen und Autoren wie Amos Oz und Yoram Kaniuk bis hin zu jungen Autorinnen und Autoren wie Etgar Keret oder Dorit Rabynian gehört längst zum Standardrepertoire bundesdeutscher Verlage. Israelische Filme finden seit Jahren Beachtung bei der Berlinale und anderen europäischen Filmfestivals”, heißt es in der Ankündigung der Bundeszentrale mit Sitz in Bonn.

“Die Vielfalt und Lebendigkeit der israelischen Kulturlandschaft hält aber noch mehr Entdeckenswertes bereit: eine Kunstszene, die international Anerkennung findet; Pop- und Independent-Bands, die ihre Nische zwischen Ablehnung und Aneignung des westlichen Mainstreams suchen. Darüber hinaus hat die Tanzszene mehr zu bieten als nur die im Ausland gefeierte Batsheva Dance Company.”

Die Studienreise will in Begegnungen und Gesprächen mit Künstlern aus den Bereichen Literatur, Film, Theater und bildender Kunst die einzelnen Genres vorstellen und zugleich einen Einblick in die gesellschaftliche Realität Israels bieten.

Die politischen Rahmenbedingungen sowie aktuelle Entwicklungen im israelisch-palästinensischen Konflikt werden Gegenstand weiterer Betrachtungen sein.

Der Israel-Reise vom 9. bis zum 20. September 2006 gehen ein Vorbereitungstreffen sowie Einführungsseminare in Deutschland voraus. Die Zielgruppe bilden Kulturschaffende und Kulturjournalisten. Die Teilnahme kostet 970,00 Euro.

Kontakt:
Internationale Studienreisen
– Israel –
Silvia Kurschildgen
Tel.: +49 (0) 1888 – 515 519
Fax: +49 (0) 1888 – 10 515 519
E-Mail: Israel-Studienreisen@bpb.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen