Israel positioniert Luftabwehrraketen bei Atomreaktor im Negev

JERUSALEM (inn) – Israel hat zum Schutz seines Atomreaktors bei Dimona im Negev am Freitag Luftabwehrraketen positioniert. Einem Bericht der Tageszeitung “Yedioth Ahronoth” zufolge bereite sich die Armee damit auf einen möglichen Angriff aus dem Irak vor.

Ein Sprecher der israelischen Armee bestätigte unterdessen, daß Raketen vom Typ “Patriot” und “Hawk” im Süden Israels in Stellung gebracht worden seien. Dabei handele es sich jedoch um einen reinen Routinevorgang.

In der vergangenen Woche hatte Israel bereits vor der Küstenmetropole Tel Aviv Raketenabwehrstellungen positioniert, nachdem der US-Geheimdienst vor einem möglichen irakischen Angriff auf Israel gewarnt hatte. Nach Angaben der Armee sei das mit Hilfe der USA entwickelte Raketenabwehrsystem “Hetz” (Pfeil) bei Tel Aviv jedoch lediglich “zur Funktionsprüfung” errichtet worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen