Israel: “Palästinenser täuschen UN”

NEW YORK (inn) – Israel hat die Palästinensische Autonomiebehörde hart kritisiert. Die Palästinenser gäben den Vereinten Nationen absichtlich falsche Informationen, sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, bezieht sich die Anklage auf einen palästinensischen Teenager, der am 22. Juli in Beit Hanun im nördlichen Gazastreifen von Palästinensern erschossen wurde. Hassan Dschamil al-Sanin hatte versucht, die Palästinenser davon abzuhalten, vom Grundstück seiner Familie aus Kassam-Raketen nach Israel abzufeuern.

Zunächst übernahmen die Terrorgruppen Dschihad al-Islami und Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden die Verantwortung für den Tod des Jugendlichen. Später hieß es jedoch in einer Mitteilung, Hassan sei bei einem Schusswechsel zwischen bewaffneten Palästinensern und israelischen Soldaten “als Märtyrer gefallen”.

In einem Brief vom 9. August listete der palästinensische UN-Gesandte Nasser al-Kidwa den Jungen unter 59 “Märtyrern” auf, die “von der israelischen Besatzungsmacht” zwischen dem 8. Juli und dem 6. August getötet worden seien. Dieses Schreiben an den UN-Sicherheitsrat wurde am Donnerstag veröffentlicht.

Darauf schrieb der israelische UN-Botschafter Dan Gillerman dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kofi Annan, und dem Sicherheitsrat, diese Information sei “eklatant falsch”. In seinem Brief heißt es weiter: “Die internationale Gemeinschaft ist sehr vertraut mit den perversen Falschdarstellungen und unverblümten Erfindungen in palästinensischen Äußerungen.”

In den vergangenen vier Jahren hat Al-Kidwa 296-mal an den Sicherheitsrat geschrieben und über israelische Aktionen während der so genannten “Intifada” berichtet, die Ende September 2000 begann. Seinen Angaben zufolge wurden bisher 3.162 Palästinenser durch die Armee getötet. Die Vereinten Nationen sprachen am Mittwoch von 3.553 palästinensischen und 949 israelischen Toten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen