Israel nimmt acht Hamas-Mitglieder in Hebron fest – Schwere Gefechte in Jenin

HEBRON / JENIN (inn) – Die israelische Armee hat am Donnerstagmorgen in der Erzväterstadt Hebron in Judäa acht Mitglieder der radikal-islamischen Hamas-Gruppe festgenommen.

Die Armee drang zuvor mit Panzern in einen palästinensischen Stadtteil Hebrons vor, zog sich nach der Verhaftung der Hamas-Anhänger jedoch wieder zurück.

In der Autonomiestadt Jenin in Samaria nahm die israelische Armee am Mittwochnachmittag 17 Palästinenser fest. Die Männer hätten zuvor die jüdischen Ortschaften Ganim und Kadim östlich von Jenin angegriffen, teilte ein Militärsprecher mit.

Israelische Soldaten eröffneten nach den Angriffen das Feuer auf die Palästinenser. Nachdem sich die bewaffneten Männer daraufhin in einem Gebäude in Jenin verschanzt hatten, drang die Armee mit Panzern in die Stadt vor. In Jenin kam es daraufhin zu heftigen Schußwechseln zwischen den bewaffneten Palästinensern und israelischen Soldaten.

Vier israelische Soldaten wurden in dem Gefecht zum Teil schwer verletzt. Palästinensischen Angaben zufolge wurde ein Palästinenser getötet und zwei weitere verwundet. Nach der Festnahme der 17 Palästinenser zog sich die israelische Armee am Mittwochabend aus Jenin zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen