Suche
Close this search box.

Israel lässt Hamas-Mitbegründer frei

JERUSALEM (inn) – Israel hat am Mittwochnachmittag den Mitbegründer der radikal-islamischen Hamas, Mohammed Taha, aus der Haft entlassen. Der 68-Jährige wurde von Tausenden Anhängern im Flüchtlingslager El-Bureidsch im zentralen Gazastreifen empfangen.

Palästinensischen Augenzeugen zufolge wurde Taha am Eres-Grenzübergang im nördlichen Gazastreifen freigelassen. Von Unterstützern der Hamas sei er dann nach El-Bureidsch gebracht worden.

Noch liegt seitens der Armee keine Stellungnahme darüber vor, warum Israel den Hamas-Mitbegründer entlassen hat, zu einer Zeit, in der es verstärkt gegen die Terrorgruppe vorgeht.

Taha war im März 2003 zusammen mit drei seiner Söhne in El-Bureidsch verhaftet worden. Einen weiteren Sohn hatte die Armee im Juni vergangenen Jahres gezielt getötet.

Mohammed Taha hatte zusammen mit Scheich Ahmed Jassin die Hamas gegründet. Israel hatte Jassin am 22. März getötet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen