Israel kritisiert geplante Unternehmensliste

Der israelische Botschafter Danny Danon hat am Montag den UN-Menschenrechtsrat kritisiert. Anlass ist eine für Ende des Jahres geplante Liste, die israelische Unternehmen im Westjordanland, in Ostjerusalem und auf den Golanhöhen kennzeichnet. Der Menschenrechtsrat mache sich damit zum Anführer des Israel-Boykotts, sagte Danon. Dies sei die moderne Form des Antisemitismus. Medienberichten zufolge will auch die US-Regierung gegen die Veröffentlichung der Liste vorgehen.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen