„Israel ist in meinem Herzen“: Boy George verteidigt Konzert

Der britische Sänger Boy George hat Vorwürfe wegen seines Konzertes in Tel Aviv am Dienstag zurückgewiesen. Kritiker fragten ihn via Twitter, ob er auch im früheren Apartheid-Regime in Südafrika gespielt hätte. Der Künstler wies den Vergleich mit Israel zurück. „Ich hätte auftreten können, aber ich tat es nicht. (…) Israel ist in meinem Herzen. Das ist eine völlig andere Rechnung.“

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen