Israel investiert viel für seinen Erfindungsreichtum

Der israelische Premier Netanjahu preist sein Land gerne als „Innovation Nation“ an. Der Geldfluss, den das Land in Erfindungen steckt, unterfüttert diese Etikettierung.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Tel Aviv hat den Ruf als Innovationsmotor mit Weltgeltung

Foto: Israelnetz/mh

Tel Aviv hat den Ruf als Innovationsmotor mit Weltgeltung

WASHINGTON / COLOGNY (inn) – Kein anderes Land investiert mehr von seiner Wirtschaftsleistung in Forschung und Entwicklung als Israel. Das zeigen Zahlen der Weltbank für das Jahr 2018, die das Weltwirtschafsforum (WWF) am Donnerstag präsentierte. Der jüdische Staat liegt in der Rangliste vor Südkorea, der Schweiz, Schweden und Japan.

Den Zahlen zufolge flossen etwa 4,95 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) – oder 18,3 Milliarden US-Dollar – in die Weiterentwicklung von Technologien. Vor allem die Bereiche Computer, Cyber-Sicherheit, Künstliche Intelligenz, Medizin und Drohnen stehen hierbei im Fokus.

In einem Innovationsindex der „Welt-Organisation für geistiges Eigentum“ (WIPO) für dieses Jahr kommt Israel auf Platz 13 von 131. Die ersten drei Plätze nehmen die Schweiz, Schweden und die USA ein. Deutschland rangiert auf Platz 9, Österreich auf Platz 18.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen