Israel holt Silber bei Schacholympiade

DRESDEN (inn) - Israels Männer haben bei der 38. Schacholympiade in Dresden den zweiten Platz belegt und damit erstmals eine Medaille bei dem bedeutendsten Mannschaftswettbewerb im Schach gewonnen. Die Goldmedaille ging an Titelverteidiger Armenien.

Das Team aus Israel besiegte am Dienstag, dem elften und letzten Spieltag, die Niederlande und sicherte sich somit die Silbermedaille. Es hatte als einzige Mannschaft während der Olympiade das Team aus Armenien geschlagen. Die Israelis beendeten die Spiele mit acht Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage gegen die Ukraine. Den dritten Platz belegten die USA nach einem Sieg gegen die Ukraine.

Russland – mit 24 Goldmedaillen das bislang erfolgreichste Land – belegte in diesem Jahr Platz fünf. Deutschlands Männer unterlagen unter anderem Israel und den USA und landeten auf Platz 13.

Israels Frauen belegten bei der Meisterschaft Platz neun. Ihren größten Erfolg feierten sie bislang im Jahr 1976. Damals hatten sie im eigenen Land die Olympiade gewonnen. Die deutschen Frauen belegten Rang 21.

Die Schacholympiade findet alle zwei Jahre statt. In diesem Jahr waren über 150 Teams mit insgesamt 1.270 Spielern beteiligt. Täglich fanden 520 Partien statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen