Israel: “Hisbollah bedroht Abbas”

JERUSALEM (inn) – Die Europäische Union sollte die radikal-islamische Hisbollah auf ihre Liste der Terror-Organisationen setzen. Das fordert Israel seit längerer Zeit – nun wendet das Außenministerium eine neue Argumentationsstrategie an.

Bisher hat die EU gezögert, dem israelischen Aufruf Folge zu leisten. Nur ein paar Hisbollah-Führer sind auf einer weiteren Liste als Terroristen registriert.

Israel argumentierte bislang vor allem mit den Angriffen der Hisbollah (“Partei Allahs”) auf Ziele in Nordisrael. Der Wechsel in der Palästinenserführung gibt den Israelis ein neues Argument, schreibt die Tageszeitung “Ha´aretz”. Israel weist jetzt auf die Bedrohung hin, welche die Hisbollah auch für den neuen Vorsitzenden der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, darstellt. Nach Angaben israelischer Geheimdienstler ist die Organisation im Libanon, die vom Iran unterstützt wird, der Haupt-“Motor” für Terror in den Autonomiegebieten. Sie strebe danach, die Ruhe zu untergraben, die in den vergangenen Tagen erreicht wurde.

Am 16. Februar wird sich die EU mit der Liste der Terrorgruppen befassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen