Israel hilft Opfern in Mosambik

Nach dem verheerenden Zyklon „Idai“ entsendet die israelische Hilfsorganisation IsraeAID ein Team nach Mosambik. Es soll Hilfsgüter in das südostafrikanische Land bringen, aber auch psychologische Erste Hilfe anbieten. Zudem ist geplant, betroffenen Gemeinden Zugang zu frischem Trinkwasser zu ermöglichen. Bei dem Wirbelsturm, der auch Malawi und Simbabwe erreichte, sind in Mosambik mindestens 217 Menschen ums Leben gekommen. Die Hafenstadt Beira wurde zu 90 Prozent zerstört. IsraAID hat nach eigenen Angaben im Jahr 2018 weltweit 26.300 Menschen mit Katastrophenhilfe erreicht.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen