Israel greift Terroristen an

GAZA (inn) – Die israelische Luftwaffe hat am Donnerstag drei Raketen auf Ziele im Gazastreifen abgefeuert. Dabei wurde ein Terrorist getötet und ein zweiter lebensgefährlich verwundet.

Armeeangaben zufolge richteten sich die Angriffe gegen eine Terrorzelle, die auf dem Weg zu einem Anschlag war. Die Luftwaffe habe auf zwei Fahrzeuge gezielt. Eines sei getroffen worden, das Raketen oder Sprengstoff transportiert habe.

Direkt nach dem Angriff hieß es aus palästinensischen Quellen, die beiden Männer seien getötet worden. Doch im Leichenschauhaus stellte ein Arzt fest, dass sie noch am Leben waren. Sie wurden in den Operationssaal überwiesen, wo ihr Zustand als kritisch bezeichnet wurde. Einer der Palästinenser erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Dies berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Die Terrorgruppe Dschihad al-Islami identifizierte die beiden Palästinenser als ihre Mitglieder Wael Akka (27) und Ahmad Abu Nadscham (23). Sie kündigte Rache an: “So Allah will, kommt unsere Vergeltung. Sie wird die Luft erschüttern”, sagte ein Sprecher. “Sie haben uns in Tel Aviv erlebt, und es wird noch mehr kommen.” Damit bezog sich der Terrorist auf den Selbstmordanschlag in der Küstenstadt, der am Ostermontag neun Todesopfer gefordert hatte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen