Israel gestattet Arafat Treffen mit Beratern – Isolierung bleibt dennoch bestehen

JERUSALEM (inn) – Im Vorfeld der für Ende dieser Woche erwarteten Ankunft von US-Außenminister Colin Powell hat Israel PLO-Chef Yasser Arafat ein Treffen mit vier seiner Berater gestattet.

Israel traf die Entscheidung in einer Sitzung des Sicherheitskabinetts am Montagabend, um die Bemühungen der USA um eine Waffenruhe zwischen den Konfliktparteien zu unterstützen.

Ra´anan Gissin, Berater von Premierminister Ariel Sharon, sprach von einer „Ausnahme“. Die Genehmigung für das Treffen, werde nichts an der weiteren „Isolation“ Arafats ändern, sagte Gissin.

Arafat sitzt mit einigen Vertrauten seit dem 29. März in seinem Hauptquartier in der Autonomiestadt Ramallah in Samaria fest. Seine Bewegungsfreiheit ist dort auf wenige Räume beschränkt. Bis auf ein 90minütiges Treffen mit US-Vermittler Anthony Zinni vergangener Woche, war ihm jeglicher Kontakt zur Außenwelt verwehrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen