Israel fürchtet Attentat auf Abbas

JERUSALEM (inn) – Sicherheitsoffiziere der israelischen Armee haben am Montagmorgen die Sorge geäußert, der Vorsitzende der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mahmud Abbas, könnte einem Attentat zum Opfer fallen. Besonders die radikal-islamische Hisbollah könnte das Treffen in Scharm el-Scheich am Dienstag dazu nutzen, Abbas zu töten.

Terror-Gruppen wollten versuchen, die Gespräche in der ägyptischen Küstenstadt zu verhindern, so die Sicherheitskräfte. Dies berichtet das israelische Armee-Radio. Falls ein Attentat nicht möglich sei, so wäre auch ein größerer Anschlag im Vorfeld des Treffens denkbar.

Am Dienstag kommender Woche wollen sich Abbas und Israels Premierminister Ariel Scharon im ägyptischen Scharm el-Scheich treffen, um über die weiteren Schritte eines Friedensprozesses zu beraten. Auch Ägyptens Präsident Hosni Mubarak und König Abdullah von Jordanien werden anwesend sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen