Israel fördert zweiten Mondlandeversuch

Die Israelische Weltraumbehörde (ISA) wird umgerechnet fünf Millionen Euro für einen zweiten Versuch einer israelischen Mondlandung zur Verfügung stellen. Das teilte Wissenschaftsminister Ofir Akunis am Sonntag mit. Am 11. April war die größtenteils privatwirtschaftlich finanzierte israelische Raumsonde „BeReschit“ (Im Anfang) auf der Mondoberfläche zerschellt. „Das ‚BeReschit‘-Projekt hat alle israelischen Bürger fasziniert und vereint“, sagte Akunis in seiner Begründung. Der Minister verdoppelt damit die finanzielle Beteiligung des israelischen Staates am Mondprojekt.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen