Israel fliegt Vergeltung – PA entläßt Dutzende Terroristen aus Gefängnissen

SHECHEM (inn) – Israelische Kampfhubschrauber haben am frühen Donnerstagmorgen das Hauptquartier der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) in Shechem (Nablus) in Samaria beschossen.

Der Angriff war israelischen Angaben zufolge eine Vergeltungsmaßnahme nach dem Attentat von mehreren palästinensischen Terroristen in der jüdischen Ortschaft Hamra im Jordantal, bei dem eine israelische Frau, deren Tochter und ein Soldat getötet wurden.

Wenige Stunden nach dem Vergeltungsangriff entließen palästinensische Sicherheitsbeamte alle inhaftierten Terroristen der radikalen Hamas-Gruppe und des Jihad al-Islami aus dem Gefängnis in Shechem, berichtet ein Militärangehöriger.

Auch in der Autonomiestadt Jenin wurden Terroristen aus dem Gefängnis entlassen, darunter Führer der beiden Terrorgruppen Hamas und Jihad al-Islami. Unter den befreiten Terroristen ist auch Mohammad Nursi Twalbe, der mindestens 15 Bombenanschläge auf israelische Zivilisten und Soldaten verübt hat, meldet die Tageszeitung „Jerusalem Post“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen