Israel erwirbt eigene Löschflugzeuge

JERUSALEM (inn) - Israels erste eigene Löschflugzeugflotte ist einsatzbereit. Sie umfasst sieben Maschinen vom Typ Air Tractor AT-802 und ist nach Elad Riven benannt, dem jüngsten Todesopfer der Brandkatastrophe im Karmel-Gebirge.

Nach dem verheerenden Feuer Anfang Dezember vergangenen Jahres war die israelische Regierung von Seiten der Bevölkerung und der Knesset unter heftige Kritik geraten. Ihr wurde vorgeworfen, zu wenig Geld in die Modernisierung der Feuerwehr investiert und keine eigenen Löschflugzeuge gekauft zu haben. Premierminister Benjamin Netanjahu hatte angekündigt, dies zu ändern. Seine Regierung investierte nun umgerechnet rund 14 Millionen Euro in den Kauf der sieben Löschflugzeuge.

Wie die Tageszeitung "Ha´aretz" berichtet, hat die Flotte ihre ersten Übungen abgeschlossen und ist nun einsatzbereit. Eines der Flugzeuge befand sich aufgrund des heißen und trockenen Wetters bereits am Dienstag in Alarmbereitschaft. Die Maschinen fassen etwa 3.000 Liter Wasser und können mit einer Tankfüllung rund drei Stunden fliegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen