Israel eröffnet Botschaft in Abu Dhabi

Im August nahmen Israel und die Emirate volle diplomatische Beziehungen auf – nun folgt ein weiterer Schritt der Normalisierung: Die Eröffnung von Landesvertretungen.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Leitet zunächst die neue Botschaft in Abu Dhabi: Israels ehemaliger Botschafter in der Türkei Eitan Na'eh

Foto: Israel Foreign Ministry

Leitet zunächst die neue Botschaft in Abu Dhabi: Israels ehemaliger Botschafter in der Türkei Eitan Na’eh

ABU DHABI (inn) – Israel hat am Sonntag eine Botschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) eröffnet. Zuvor hatten diese die Einrichtung einer diplomatischen Vertretung in Tel Aviv genehmigt.

Die israelische Botschaft sei zunächst provisorisch in Büroräumen in der Hauptstadt Abu Dhabi untergebracht, bis ein Standort für eine permanente Bleibe gefunden wurde. Das berichtet die Zeitung „Times of Israel“. Zum Leiter der Botschaft wurde vorübergehend der Diplomat Eitan Na’eh ernannt. Wer letztlich das Amt des Botschafters übernehmen wird, steht noch nicht fest.

Na’eh war von 2016 bis 2018 Israels Botschafter in der Türkei. Aus Protest gegen das Vorgehen der israelischen Armee gegen teils gewaltsam protestierende Palästinenser am Gaza-Grenzzaun wies die Regierung in Ankara Na’eh aus.

EU-Botschafter gratuliert

Der Botschafter der Europäischen Union für Israel, Emanuele Giaufret, gratulierte Na’eh zum neuen Amt. Die Normalisierung werde zur Stabilität in der Region beitragen, schrieb Giaufret auf Twitter.

Aus dem israelischen Außenministerium hieß es, die Eröffnung der Botschaft ermögliche es, die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern weiter auszubauen. Außenminister Gabi Aschkenasi (Blau-Weiß) begrüßte die Entscheidung der VAE, eine eigene Botschaft in Israel zu eröffnen. „Dies ist eine wichtige Entscheidung, die die herzlichen Beziehungen zwischen Ländern und Nationen fördern wird“, sagte der Minister.

Israel plant zudem die Eröffnung eines Konsulats in Dubai. In Bahrain, mit dem der jüdische Staat ebenfalls seit August offizielle Beziehungen hat, existiert seit seinigen Wochen eine israelische Botschaft. Im marokkanischen Rabat soll im Zuge der Normalisierung zudem ein Verbindungsbüro eröffnet werden.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen