Israel erlaubt Baumaterial für Wiederaufbau

Erstmals seit sechs Monaten hat Israel wieder die Einfuhr von Baumaterial für Häuser im Gazastreifen genehmigt. Damit sollen rund 1.500 Gebäude wieder aufgebaut werden. Diese waren bei der Auseinandersetzung zwischen Israel und der Hamas im Sommer 2014 beschädigt worden. Laut den Vereinten Nationen wurden bei den Kämpfen rund 17.800 Häuser komplett zerstört. Etwa 59 Prozent davon seien bislang wieder aufgebaut oder würden noch gebaut. Von den 153.200 beschädigten Häusern seien 61 Prozent wieder hergestellt oder befänden sich im Wiederaufbau. Israel hatte vor sechs Monaten die Einfuhr von Baumaterial weitestgehend gestoppt. Es gab Hinweise darauf, dass sich die Hamas an dem Material bedient habe.

Von: dn

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen